FANDOM


PsT Siegel Anarchisten.png

Die Revolutionsliga oder auch Anarchisten (engl.: Revolutionary League/Anarchists) sind ein Interessensbund in Planescape: Torment.

Beschreibung Bearbeiten

Die Anarchisten wollen das gesamte gesellschaftliche und politische System stürzen, denn für sie verhindert das System, das jeder Einzelne nach seiner Fa­çon glücklich werden kann. Alle Gruppierungen und Mächtigen folgen nicht mehr einer Philosophie oder Idee, sondern wollen nur ihre Macht und ihren Reichtum behalten und, wenn möglich, noch vergrößern. Jeder Bewohner wird vom System in ein Korsett gezwängt, das einzig diesem Machterhalt und Profitstreben dient. Wer ausschert, wird niedergemacht. Alles ist korrupt und muss zerstört und niedergebrannt werden. Daher bekämpfen sie die anderen Bünde und sind auch nicht im Rat in der Halle der Sprecher vertreten.

Diese Ziele machen eine zentrale Organisation naturgemäß schwierig. Die Anarchisten bestehen vielmehr aus vielen kleinen Zellen, die im Verborgenen operieren. Dabei schrecken sie auch nicht vor Terroranschlägen zurück. Sie werden daher auch von den Ordnungskräften gejagt und bei Gefangennahme meist zum Tode verurteilt.

Vorkommen im Spiel Bearbeiten

Im Spiel trifft der Namenlose auf eine Zelle, die von der Druckerei im Handelsbezirk aus operiert, der er beitreten kann. Als Anwerber fungiert Bedai-Lihn in der Gießerei. Im späteren Verlauf in Carzeri gibt sich auch Ebb Knarrknie als Anführer einer Anarchistenzelle zu erkennen.

Literatur Bearbeiten

  • Dori Jean Hein, Tim Beach & J. M. Salsbury:The Factol’s Manifesto. TSR, Lake Geneva, WI (1995), ISBN 0-7869-0141-1 .

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki